Sicherheit

FIS-Verhaltensregeln

© www.fis-ski.com

Die 10 FIS-Verhaltensregeln auf der Piste kurz zusammengefasst:

  • 1. Rücksichtnahme auf andere Ski- u. Snowboarder
  • 2. Beherrschung der Geschwindigkeit und Fahrweise
  • 3. Wahl der Fahrspur
  • 4. Überholen
  • 5. Einfahren, Anfahren und hangaufwärts Fahren
  • 6. Anhalten
  • 7. Aufstieg und Abstieg
  • 8. Beachten der Zeichen
  • 9. Hilfeleistung
  • 10. Ausweispflicht

FIS-Verhaltensregeln im Detail und als Video "Die Pistenraudis".

Europäische Lawinengefahrenskala

Die WKO FV Seilbahnen Österreichs informieren ›› HIER ‹‹ über die Europäische Lawinengefahrenskala und die Auswirkungen von Lawinen.

FIS-Verhaltensregeln mit Michaela Dorfmeister

Dieses Informationsvideo gibt es direkt bei Netzwerk Winter zu beziehen oder Sie sehen es sich ›› HIER ‹‹ auf unserer Seite an.

AUVA Mehr Spaß beim Skifahren - mit Sicherheit!

 

Das neueste Produkt der AUVA mit praxisorientierten Sicherheitstipps für Skifahren und Snowboarden richtet sich an Lehrer/-innen & Schüler/-innen ab der 5. Schulstufe.

Das erste Heft (56 Seiten, A4) umfast die Themen Vorbereitung auf den Wintersport, Ausrüstung, Einteilung des Skigeländes, Verhaltensregeln und Tipps vor der ersten Abfahrt.

Das zweite Heft (52 Seiten, A4) behinhaltet die Themen Liftfahren, Pistengeräte, Funpark, Unfall und Erste Hilfe, Abseits der Piste sowie einen Überblick über die AUVA-Skisicherheitsaktionen und die Projektpartner.

Kostenlos zu bestellen in unserem Webshop.

Schlaue Kids - Wintersportwochen-Trainer

Die Spiele „Sicher und fit auf die Piste“ sind für die Online-Plattform Schlaue Kids in Zusammenarbeit mit www.winterbergbahnen.at, dem Landesschulrat für Vorarlberg und der Initiative Sichere Gemeinden entstanden. ›› HIER ‹‹ können Sie sich die Inhaltsbeschreibung durchlesen oder gleich ›› HIER ‹‹ spielen.

Sicherheit beim Wintersport (DVD)

Die AUVA hat als zusätzliche Unterstützung zur Vorbereitung auf die Wintersportwochen ein neues, 2-teiliges Skivideo aufgelegt. Teil 1 widmet sich neben der Darstellung der AUVA-Wintersport-Sicherheitsaktionen der Ausrüstung und Vorbereitung sowie dem richtigen Verhalten auf Skipisten. Teil 2 geht auf die Sicherheit beim Snowboarden ein, denn nur korrektes und methodisch richtiges Boarden ist - neben passender Schutzausrüstung - Garant für ein verletzungsfreies Wintersportvergnügen.

Die Servicestelle Wintersportwochen verfügt über einige Exemplare der DVD. Gerne können das 2-teilige Skivideo kostenlos in unserem Webshop bestellen.

Ebenfalls kostenlos können Sie die DVD kostenlos bei der AUVA direkt (michaela.baumgartner(at)auva.at) bestellen.

Sicher auf der Piste mit Steffi und Fritz

Die DVD wurde vom Amt der Kärnter Landesregierung in Zusammenarbeit mit der Landesbildstelle Kärnten, dem Landesschulrat für Kärnten und dem Olympiasieger Fritz Strobl erstellt und enthält Sicherheitstipps und die Pistenregeln schülergerecht aufbereitet.

Die DVD kann bei Kärnten Sport Koordination (Siebenhügelstraße 107, 9020 Klagenfurt) kostenlos mittels e-mail angefordert werden. Die e-mail-Adresse lautet: christian.gfrerer(at)ktn.gv.at

Sicherheitsaktionen der AUVA für Skifahrer und Boarder

Der AUVA Safety-Guide ist eine Aktion der AUVA für mehr Sicherheit beim Wintersport. Es werden verschiedene altersadäquate Aktionen angeboten. Die Kosten für den Safety-Guide werden von der AUVA getragen; einzig eine ev. anfallende Nächtigung ist von der Schule zu übernehmen.

Folgende Zielgruppen werden angesprochen:

  • Volksschulen

Unter dem Motto „Mit Bello & Co zum Pistenfloh" organisiert das AUVA Safety-Guide Team Sicherheitstage für Volksschulkinder – üblicherweise im Wunschskigebiet der teilnehmenden Schule/n. Das Programm des Veranstaltungstages besteht aus einer Mischung aus Action, Spaß und Sicherheit und richtet sich in Form eines Stationenbetriebs vorrangig an Fortgeschrittene und Anfänger. Auch das freie Skifahren und Boarden kommt nicht zu kurz. Die Organisation des Veranstaltungstages wie auch das inhaltliche Programm und der Stationenbetrieb wird für die Schule kostenlos vom AUVA Safety-Guide Team durchgeführt.
Zu weiterführenden Informationen und zur Anmeldung geht es ›› HIER ‹‹.

  • Schulen ab der 5. Schulstufe

Der AUVA Safety-Guide besucht die Wintersportwoche direkt vor Ort. Er gestaltet einen Skikurs-Abend für alle Schülerinnen/Schüler und Lehrerinnen/Lehrer mit einem Multimedia-Vortrag zum Thema Sicherheit beim Wintersport. Außerdem kann sich jeder anhand zahlreicher Anschauungsmaterialien wie LVS Gerät (Pieps), Schaufel, Sonde, Protektoren, etc. zu Sicherheitsausrüstung beim Wintersport informieren. Am nächsten Tag wird das theoretische Wissen beim praktischen Training mit dem AUVA Safety-Guide im Skigebiet umgesetzt.
Zu weiterführenden Informationen und zur Anmeldung geht es ›› HIER ‹‹.

  • Pädagogische Hochschulen und Universitäten

Das Angebot besteht aus einem dem Ausbildungsgrad angepassten Multimedia-Vortrag und einem Folgetag für das praktische Training zu verschiedenen Schwerpunkten.
Zu weiterführenden Informationen und zur Anmeldung geht es ›› HIER ‹‹.

  • Skihauptschule, Skihandelsschule und Skigymnasium

Der AUVA Safety-Guide gestaltet einen spannenden und interessanten Multimediavortrag zum Thema Sicherheit beim Wintersport direkt an der Schule.
Zu weiterführenden Informationen und zur Anmeldung geht es ›› HIER ‹‹.

Skisicherheitsvorträge

Das Amt der Kärntner Landesregierung, die Unterabteilung Skisicherheit, bietet allen Kärnter Schulen sowie den Tourismusbetrieben in Kärnten, die Skischulklassen beherbergen, die Möglichkeit, einen kostenlosen Skiisicherheitsvortrag in Anspruch nehmen zu können.

Der Skisicherheitsvortrag dauert ca. eine Schulstunde. Es wird über die Vorbereitung vor dem Skifahren bzw. Snowboarden, die 10 FIS Regeln, Pistenmarkierungen bzw. Pistenhinweisschilder, Verhalten beim Liftfahren, Variantenschifahren (Video), Skitouren gehen und die Lawinengefahr referiert.

Mehr Informationen dazu erhalten Sie ›› HIER ‹‹ .

Ski Austria / Snowboard Austria Tipps

Die informative Broschüre Ski Austria / Snowboard Austria Tipps ist direkt beim Österreichischen Skiverband zu beziehen. Angefangen von konditioneller Vorbereitung, Aufwärmübungen und Material bis hin zum richtigen Verhalten bei Unfällen bietet der ÖSV allen Schneesportfans einen tollen Guide während einer Wintersportwoche.

Skihelm-Pflicht in Österreich


In der Schule:
Für Schüler/-innen auf einer Wintersportwoche ist das Tragen eines Schutzhelms erforderlich
. (Rundschreiben Nr. 17/2014, Richtlinien zur Durchführung von bewegungserziehlichen Schulveranstaltungen)

Im Privatbereich:
Am 25. August 2009 wurde im Ministerrat die Vereinbarung der Bundesländer über die Helmpflicht beim Wintersport zur Kenntnis genommen.

In den Bundesländern Salzburg, Kärnten, Steiermark, Niederösterreich, Oberöster­reich, Burgenland und Wien ist per Landesgesetz die Helmpflicht bis zum vollendeten 15. Lebensjahr beim Befahren von Skipisten im Rahmen der Wintersportausübung bereits vorgeschrieben worden. Die Erziehungsberechtigten und Aufsichtspersonen haben für die Einhaltung dieser Verpflichtung im Rahmen ih­rer Möglichkeiten und des ihnen Zumutbaren Sorge zu tragen.

In Tirol und Vorarlberg gibt es derzeit keine gesetzliche Regelung. In Vorarlberg wurde lediglich eine öffentliche Empfehlung für das Tragen von Skihelmen ausgesprochen.


HIER erfahren Sie alles zum RICHTIGEN Helm!

Quelle: www.austria.info

Tipps für die richtige Ausrüstung

Grundsätzliches über Bekleidung, Helm, Handschuhe, Skischuh, Skistock, Ski- bzw. Sonnenbrille sowie die korrekte Bindungseinstellung gibt es ›› HIER ‹‹.

Unfallmeldung für SchülerInnen (AUVA)

Das Formular zum händischen Ausfüllen einer Unfallmeldung können Sie ›› HIER ‹‹ downloaden.

 


Zurück zu Organisation

Nach oben

Facebook


© www.wispowo.at  2018  |   Impressum